Frische Ideen zu den Themen Werte, Führung, Persönlichkeit   –   Newsletter jetzt abonnieren:  ANMELDEN
Franziska Ambacher
Persönlichkeits- und Business-Coach
Changemanagement-Consultant
Mediatorin
+49.(0)163.56.23.575
info@changeify.de
XING
facebook
linkedIn
13.03.2018

Selbstbestimmt das Steuerrad in die Hand nehmen – Selbstführung, die persönliche Kernkompetenz der Zukunft

Die Fähigkeit zur Führung von Mitarbeitern oder eines Unternehmens leitet sich ausschließlich aus der Selbstführungskompetenz ab. Vor allem Wissensarbeiter müssen heute mehr denn je in der Lage sein, sich selbst zu organisieren. Wer die Selbstführung beherrscht, schafft hohen Nutzen, Gewinn und Fokus bei der eigenen Zielerreichung. Darüber hinaus ermöglicht die Selbstführung für sich und andere eine glasklare Orientierung, vermeidet unnötige Konflikte, verbessert den Zugang zu Mitmenschen und entwickelt eine proaktive Haltung zum Leben.

Hand aufs Herz, gelten Sie als Fels in der Brandung? Geben Sie sich trotz aller schwierigen und von Wandel geprägten Zeiten ruhig, gelassen und sicher? Sind Sie in der Lage andere Menschen gemeinsam zum Erfolg zu führen? Wo wollen Sie sich in den nächsten Jahren selbst hin entwickeln? Haben Sie Ihre Ziele klar vor Augen und setzen diese konsequent um?

Diese Fragen deuten schon darauf hin, welche Anforderungen an Selbstführung gestellt werden  – erst recht, wenn Sie als Führungskraft oder hauptverantwortliche Person für Ihr Geschäft im Scheinwerferlicht stehen.

Ihre Zukunft orientiert sich an Ihrer Selbstführung

Da durch die unzähligen gesellschaftlichen Megatrends unserer Zeit (Digitalisierung, Automatisierung, Strukturwandel, demografischer Wandel, Fachkräftemangel, Globalisierung, New Work usw.) alle Strategien permanent auf dem Prüfstand stehen, treten Werte wie Souveränität, Zuversicht und Veränderungsbereitschaft deutlich ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit.

Die technische Veränderung der Arbeitswelt ist heute auf agile Strukturen ausgerichtet und verlangt von jedem Mitglied eines Unternehmens mehr Eigenverantwortung und Selbstbestimmtheit. Schon jetzt entscheiden viele Menschen ihre Arbeitszeiten, Arbeitsweisen und Arbeitsinhalte selbst. Den Chef bei jeder Kleinigkeit um Erlaubnis zu fragen, gehört immer mehr der Vergangenheit an. Doch nicht jeder kann damit gut umgehen, da die Selbstführungskompetenz wenig entwickelt und die Gefahr der Selbstausbeutung vorhanden ist.

Die meisten Rahmenbedingungen und unsere Mitmenschen können wir nicht beeinflussen, doch uns selbst dafür umso mehr. Der größte Hebel für ein erfolgreiches und gesundes Business und Leben ist deshalb die Selbstführung.

Wenn Sie wirksam und souverän Beruf und Leben meistern wollen, geht es vor allem darum, Ihre Haltung durch Ihre Werte aktiv zu gestalten. Auf diese Weise schaffen Sie Orientierung und Stabilität für sich selbst und für die Zusammenarbeit mit Ihren Mitmenschen, wie Mitarbeitern, Kooperations- und Geschäftspartnern sowie Kunden.

Diese bei der Stange zu halten, gemeinsam mit ihnen an einem Strang ziehen, lautet die Devise für eine gelingende Zukunft. Ihre Leistungsfähigkeit steigt, ohne gleichzeitig in Stress zu verfallen.

Ihre Selbstführung lässt sich entwickeln

Alles andere als ein Kinderspiel, werden Sie sich jetzt denken, doch Selbstführung ist lernbar.

In diesem Zusammenhang hat mich kürzlich ein Hilferuf erreicht. Eine Geschäftsführerin aus der Medizinbranche sprach während unseres ersten Coachings aus, was viele Vorgesetzte leider viel zu gut kennen:

„Ich kann mein Team einfach nicht richtig führen!“

Ihre Unsicherheit, wie sie ihrer Führungsrolle und den damit verbundenen Anforderungen am besten gerecht werden solle, drückte sich in diesem einen Satz sehr deutlich aus.

Jeder von uns – egal ob in einer Führungsposition oder im Angestelltendasein – fühlt sich heute mehr denn je unter Druck. Überall brennt’s, die Erwartungen steigen und bei all dem persönlichen Stress wollen wir auch noch ein möglichst lebenswertes Leben leben. Hier kommt der Sinn ins Spiel, denn früher oder später fragen wir uns, was der Grund ist, worum wir morgens an diesen Arbeitsplatz gehen, warum tun dies unsere Mitarbeiter und was motiviert jeden sich voll und ganz einzubringen?

Ihre Vorbildfunktion spiegelt sich in Ihrer Selbstführung

Die besagte Geschäftsführerin berichte davon, dass sie vor wenigen Monaten eine neue Mitarbeiterin in einer leitenden Position eingestellt habe. An deren Verhalten, nämlich klar, fokussiert und berechenbar aufzutreten, habe sie erst erkannt, wie weit weg sie selbst von einer eindeutigen Linie sei. Sie müsse sich also jetzt nicht mehr fragen, warum wohl ihre Mitarbeiter zu der „Neuen“ im Team gleich eine viel stärkere Anziehungskraft verspürten, als dies von ihr selbst je zustande gebracht worden wäre. Die „Neue“ kannte ihr Warum und kommunizierte dies bei jeder Gelegenheit gegenüber dem Team. Dies zog alle magisch an und es fanden sich schnell Mitstreiter für die gemeinsame Sache.

Wer bei sich selbst beginnt, wird anhand seiner persönlichen Selbstführungskompetenz in die Lage versetzt das eigene Unternehmen, die eigene Abteilung oder die eigenen Kinder nach bester Leuchtturmmanier zu begeistern und für die eigenen Ziele und Visionen zu gewinnen. Das persönliche Warum verbindet sich im Idealfall mit den Unternehmenszielen und Produktivität und Leistungskraft werden aktiviert.

Das setzt voraus, sich selbst erst einmal mit den eigenen Visionen und Zielen zu beschäftigten. Es braucht ein klares Wissen darum, auf welches Ziel Ihr Steuerrad hinsteuern soll. Paradox dabei: bei der Einschätzung anderer sind wir uns oft schnell im Klaren darüber, welcher Weg eingeschlagen wird. Bei uns selbst sind wir es jedoch nicht gewohnt einmal inne zu halten und nach innen zu hören.

Wer allerdings die Selbstführung nicht ernst nimmt, wird mit weitreichenden negativen Konsequenzen rechnen müssen. Die Anforderungen aus dem Marktumfeld, aber gleichsam auch von Mitarbeitern, steigen unerbittlich an. Wer diese nicht erfüllt, wird bald alleine dastehen.

Ihre Selbstführung führt andere, wie Sie sich führen

Wechselvolle Zeiten fordern uns dazu auf, noch genauer hinzusehen, wo wir zukünftig hinwollen, was uns ausmacht und welche Vision uns wirklich antreibt. In diesen Momenten gilt das Zitat

„Wer sich selbst nicht führen kann, kann auch andere nicht führen“

als die dringlichste Aufgabe und Mahnung, an der richtigen und effektivsten Stelle das Steuerrad selbst in die Hand zu nehmen, um in gewinnbringende neue Gewässer aufzubrechen und der verlässliche Kapitän für andere zu sein.

In vier Kompetenzschritten zu Ihrer Selbstführung

Folgende vier Säulen machen unsere ganz persönliche Selbstführungskompetenz aus:

  • Selbstverständnis
  • Rollenklarheit
  • Selbstmanagement
  • Selbstreflexion

Wenn Sie die daraus folgenden vier Persönlichkeits-Leitlinien beherzigen, wird es Ihnen schon bald gelingen Ihre (Führungs-)Persönlichkeit positiv weiterzuentwickeln:

  • Persönliches Wertegerüst klar erkennen, definieren und ausleben (Selbstverständnis, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Eigenverantwortung als Eckpfeiler jeder Selbstführungskompetenz) 
  • Die daraus entstehende Klarheit schafft den inneren Kompass, demnach eine eindeutige Haltung in allen Lebenslagen (Rollenklarheit finden, Komplexität akzeptieren sowie Orientierung und Halt zementieren)
  • Typenanalyse, d. h. welche Gedanken- und Emotionsmuster sind in Alltagssituationen am prägendsten für Ihren Persönlichkeitstyp und führen deshalb zum Handeln bzw. Nichthandeln (Selbstmanagement, Zielentwicklung, Vision und Mission, Gedanken- und Gefühlskontrolle erzielen)
  • Wiederkehrende Auszeiten gönnen, um bewusst eigene Bedürfnisse wahrzunehmen, zu stillen und Feedback von außen einzuholen (Selbstreflexion, Rhythmus zwischen Anspannung und Entspannung, Kritikfähigkeit verbessern, blinde Flecken reduzieren)

Fazit

Als souveräner Lebensunternehmer, der wir letztlich alle sind, einer, der zuversichtlich in die Zukunft blickt und veränderungsbereit den Wandel mitgestaltet, benötigen Sie dazu Werte als Basis der eigenen (Führungs-) Persönlichkeit, um als Steuermann eigenverantwortlich und selbstbestimmt das Lebens- und Berufsschiff zu führen.

Ihre eigene Kompassnadel weist aufgrund Ihres Wertekanons zunächst Ihnen, dann Ihren Mitarbeitern und weiteren Kontextpersonen den Weg auf Ihren strahlenden Leuchtturm zu.  Auf diese Weise leben Sie Selbstführungskompetenz und bleiben persönlich wie mit Ihrem Unternehmen auf Erfolgskurs.

Jetzt wissen Sie selbst und jeder andere, wie er mit Ihnen dran ist, wofür Sie stehen, was Ihnen wichtig ist voranzubringen und auf welche Weise Zukunft gestaltet werden soll.

Souveräne Werte wie Vertrauen, Berechenbarkeit, Ausgeglichenheit und Glaubwürdigkeit schaffen den Rahmen für eine gesunde Haltung zum Leben. Vergessen Sie deshalb nie, Sie sind immer der Mensch, an dem sich andere orientieren. Alle Signale gehen von Ihnen aus, damit inneres Wachstum zu äußerem führt.

Als Vorbild nehmen Sie die sprichwörtliche Leuchtturmfunktion ein und handeln kompetent, vertrauenserweckend und entschlussfreudig. Im heutigen Geschäftsleben sind diese drei Verhaltensweisen unbezahlbare Vermögenswerte und erhöhen Ihren Wettbewerbsvorteil.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung!

Wenn Sie auf der Suche nach Unterstützung sind, wie Sie selbst am besten das Steuer in die Hand nehmen und zum Fels in der Brandung werden können, dann sprechen Sie mich einfach an. Ich bin nur einen Anruf oder Klick weit von Ihnen entfernt. Gemeinsam finden wir Lösungen, so dass Sie Profil zeigen und sich Ihre Ziele leicht erreichen lassen. Ich freue mich von Ihnen zu hören.

oben