Frische Ideen zu den Themen Werte, Führung, Persönlichkeit   –   Newsletter jetzt abonnieren:  ANMELDEN
Franziska Ambacher
Persönlichkeits- und Business-Coach
Changemanagement-Consultant
Mediatorin
+49.(0)163.56.23.575
info@changeify.de
XING
facebook
linkedIn
24.01.2019

Werte: ein unverzichtbares, starkes Fundament für Ihren Geschäftserfolg als Gründer

Um in der neuen Rolle des Gründers anzukommen, braucht es weit mehr als die üblichen Verdächtigen: Businessplan, Finanzierungsbedingungen, Umsatz, Gewinn, Fachwissen und Marketingstrategie. Die richtigen Werte einer Gründerpersönlichkeit versorgen den eigenen Unternehmensmotor mit dem nötigen persönlichen Treibstoff, um motiviert, selbstbewusst und leistungsstark sein Ziel zu verfolgen. Doch wer eben noch im Angestelltenverhältnis seine Brötchen verdient hat (oder dies als Teilzeit-Gründer noch tut), kommt um einen radikalen Mindset-Shift nicht herum, damit sich nachhaltiger Erfolg einstellt. In diesem Blogartikel stelle ich Ihnen nicht nur die fünf wichtigsten Mindset-Bereiche vor, in denen sowohl unternehmerische Werte als auch die grundsätzliche Bereitschaft des Gründers zur Veränderung erläutert werden, sondern verrate Ihnen auch, welche aktiv gelebten Werte maßgeblich zum Erfolg führen und damit nach meiner Expertise als Werteentwicklerin für Gründer, Veränderungswillige und Führungskräfte unerlässlich sind. Es ist an der Zeit, Ihr prosperierendes Business mit Hilfe Ihrer Persönlichkeit voranzubringen, denn allein Ihre Fachkompetenz wird Sie nicht wirklich zu besseren Ergebnissen führen.

Das Leben der meisten Gründer sieht in der Regel völlig anders aus, als sie es sich zu Beginn ihrer Selbständigkeit in ihren kühnsten Träumen vorstellten:

  • Rund um die Uhr für die Firma tätig sein
  • Nur ein paar Kunden in die Auftragsbücher schreiben 
  • Zuwenig Geld für Business und Leben haben
  • Sich kaum Zeit für Partner, Familie und Freunde nehmen
  • Ständig die eigenen Bedürfnisse vernachlässigen

Kennen Sie das auch? Allein die Statistik, die besagt, dass von 100 Neugründungen 80 in den ersten fünf Jahren scheitern, ist reichlich erschütternd und macht Gründungswilligen wirklich wenig Mut, den Schritt in ein selbstbestimmtes Arbeiten zu wagen.

Gezüchtete Selbstzweifel, Unsicherheit und Existenzängste

Bei all den täglichen Problemen, mit denen sich Gründer herumschlagen, treiben sie immer wieder die gleichen Fragen um, die wunderbar dazu geeignet sind, massive Selbstzweifel, Unsicherheiten und Existenzängste heranzuzüchten:

  • Sind andere intelligenter als ich?
  • Haben andere eher das Zeug dazu, selbständig zu sein?
  • Was machen die anderen besser als ich?
  • Sind die Angebote der anderen viel billiger?
  • Haben andere die besseren Kontakte?
  • Leben die anderen mit einem größeren finanziellen Polster?

Im Gegensatz zu allgemeinen Annahmen und Empfehlungen beobachte ich seit längerem, dass diejenigen erfolgreichen Unternehmer nicht jene sind, die besonders viel Wissen angehäuft haben, sondern jene, die eine unstillbare Veränderungsenergie in sich tragen.

Jene also, die darum wissen, dass sie ohne die Bereitschaft zur Veränderung und Weiterentwicklung nichts Positives bewegen werden.

Lebenswichtige und entscheidende Veränderungen machen natürlich auch vor der eigenen Gründerpersönlichkeit nicht halt. Dies wirkt sich auf vielfältige Weise auf das gesamte Leben eines Gründers aus, aber dazu später mehr.

Zunächst können wir feststellen, dass es primär der eigenen Persönlichkeit geschuldet ist, ob sich Erfolg oder Misserfolg zum eigenen Gründungsvorhaben einstellt. Erst dann folgen Faktoren wie die geeigneten Rahmenbedingungen sowie das Marktumfeld.

In welchem Zustand ist Ihr Wertehaushalt?

Egal ob Sie Solo- oder Duopreneur sind und/oder bereits feste bzw. freie Mitarbeiter beschäftigen - das Wichtigste für eine erfolgreiche Selbständigkeit ist der Zustand Ihres Persönlichkeitszentrums, damit Sie allen Herausforderungen, wie beispielsweise Akquise, Strategieentwicklung und Unsicherheit, beherzt begegnen können, aber auch, um dem Gegenwind in Form von Bedenkenträgern in Ihrem Umfeld den Garaus zu machen.

Genau dort, sozusagen im Auge des Orkans, befindet sich Ihr Wertehaushalt. Ihre Werte sind es, die auch in den schwierigen Anfangszeiten der ersten fünf Gründungsjahre für innere Kraft sorgen und als verlässliche Orientierungsquelle dienen. Egal von wo und wie stark der Wind weht.

Werteinventuren zeigen Entwicklungsbedarfe auf

Die oben aufgeführten Fragen, die in den schlaflosen Nächten der Jungunternehmer und Gründer vorherrschen, deuten darauf hin, dass es massive Auswirkungen auf Selbstwert, Beruf und Leben hat, wenn die erfolgsentscheidenden Werte fehlen, diese im Lauf der Zeit verwässert oder von Personen aus dem Umfeld absorbiert wurden.

Beginnen Sie deshalb bei sich selbst und überprüfen Sie besser gestern als heute durch eine Werteinventur, ob die unten genannten Lebensbereiche bei Ihnen vernünftig ausbalanciert sind, denn nachhaltiger Unternehmenserfolg stellt sich nicht zufällig über Nacht ein.

Eine Werteinventur zeigt Ihre Entwicklungsbedarfe auf und eine nachfolgende Wertearbeit versorgt Ihre Gründerpraxis mit neuem Schwung.

Damit Sie bereits einen ersten Überblick über hilfreiche Werte erhalten, habe ich Ihnen im unten aufgeführten Text die Werte unterstrichen, von denen ich aus meiner Erfahrung als Werteentwicklerin her weiß, dass sie diejenigen sind, die Sie das Gründerdasein mit Leichtigkeit und Freude sowie mit Verantwortungsbewusstsein und Qualität meistern lassen.

Werfen Sie nun mit mir einen tiefen Blick in Ihre mögliche Gründerpersönlichkeit, die dann ihre ganze Exzellenz zeigen kann, wenn Ihr Mindset einen gehörigen Shift erfährt und mit frischen Impulsen wachgeküsst wird:

Mindset-Shift für Gründer

1.Unternehmerische Vision:

Wer sich für die Selbständigkeit entscheidet, braucht Mut, die ausgetretenen Pfade der Vergangenheit zu verlassen und sein eigenes Ding zu machen. Es geht vorrangig darum, nicht einen Beruf auszuüben, sondern mit voller Leidenschaft seiner Berufung nach zu gehen. Freiheit, Selbstbestimmtheit und Gestaltung zählen zu den Werten, die den eigenen Bedürfnissen eines Selbständigen entsprechen, also müssen sie auch gelebt werden. Zielführend ist dabei auch eine eindeutige Vision, die Meilensteine zum Ziel vorgibt und auf diese Weise den Fokus für’s Wesentliche aufzeigt. Sich an dieser Stelle um anderes, wie z.B. um ausufernde und wenig zielführende Netzwerkveranstaltungen zu kümmern, kommt einem unternehmerischen Selbstmord gleich. Erfolgreiche Gründer wissen darum, dass ohne Disziplin und Ausdauer kein Erfolg zu realisieren sein wird und ihnen die Entbehrungen auf diesem Wege nicht besonders viel ausmachen, weil sie um die Dualität und Konsequenz wissen, die sie selbst am Ende lauter lachen lässt als diejenigen, die sie in der Anfangsphase der Gründung womöglich nur belächelt haben.

2.Sozialer Kontext:

Um in Umbruchphasen, beispielsweise vom Angestelltendasein hin zur selbstbewussten und souveränen Gründerpersönlichkeit, kontinuierlich Weiterentwicklung, Wachstum und Veränderungsbereitschaft zu leben, bedarf es emotionaler, mentaler und intellektueller Verbindungen, die auf Augenhöhe und Respekt basieren und im gegenseitigen Vertrauen stattfinden müssen. Häufig hat man ein soziales Umfeld, wie Partner, Eltern und Freundeskreise, das sich aus der „alten Welt“ überlebt und nicht gemeinsam mit der „neuen Welt“ der Gründerpersönlichkeit auf den gleichen Weg gemacht hat. Logischerweise kommt es deshalb zu vielen Konflikten und die sogenannten „guten Ratschläge“ werden zu „Schlägen“, sprich lassen jeden Gründer mit den dadurch ausgelösten Selbstzweifeln alleine und bewirken genau das Gegenteil von gelebter Souveränität. Ohne Gleichgesinnte, die wissen, mit welchen Themen und Problemen sich die Gründerpersönlichkeit beschäftigt, kann die altbekannte Komfortzone nicht verlassen werden, um Inspiration, Innovation und Kreativität zu leben, damit Fortschritt und Zukunft für ihr Unternehmen gebaut werden. Hier benötigen Sie eine unmissverständliche und konsequente Haltung gegenüber allen Widersachern, Schwarzsehern und Neidern.

3.Selbstfürsorge:

Im Leben einer Gründerpersönlichkeit kommen die Werte Gesundheit, Stabilität und Fitness meistens zu kurz. Durch den ständigen Kampf, endlich lukrative Aufträge an Land ziehen zu wollen, bemerkt man die psychischen und physischen Belastungen kaum, denn die Selbstfürsorge wird wie ein unartiges und jammerndes Kind einfach in die Ecke geschickt, damit sie Ruhe gibt. Aber - ohne bewussten Ausgleich und Lebensfreude geht es nicht, denn nur mit frisch aufgeladenen Batterien bleibt man langfristig und motiviert am Ball und kann neue Leistung, Qualität und (Eigen)-Verantwortung für den Unternehmensmotor ins System einspeisen. Sich für die persönlichen Auszeiten Raum zu schaffen, ist eine nachhaltige und gewinnbringende Investition in die eigene Person - und damit in die erfolgreiche Unternehmung.

4.Finanzarchitektur:

Damit sich Ihre Unternehmung mittel- bis langfristig auszahlt, braucht es eine gesunde Balance zwischen Ausgaben und Einnahmen. Sowohl das finanzielle Risiko als auch die persönliche Absicherung des Gründers gehören zu den täglichen Überlegungen und Abwägungen. Selten ist von Beginn an eine Ausgeglichenheit der Geldmittel zu erwarten, weshalb eine finanzielle Planung und Strategie sinnvoll ist. Der entscheidende Mehrwert, der den Kunden auch durch eine entsprechende Haltung zu unternehmerischen Werten zuteilwird, fließt gewinnbringend in Form der Fülle und des Wohlstands zurück ins Unternehmen. Das bedeutet auch, dass Sie sich Ihres ganz eigenen Wertes bewusst werden müssen. Auf diese Weise ist die Weiterentwicklung des Mindsets möglich, denn jegliche Anregung von außen ist eine notwendige immaterielle Vermögensanlage, um sich selbst und die eigenen Angebote regelmäßig neu zu erfinden. Suchen Sie sich deshalb Unterstützung von Profis, wie Anwälten, Steuerberatern, Finanz-Coaches und Business-Mentoren, damit einerseits Ihre Finanzen und andererseits Ihre Persönlichkeit weiter Aufschwung erfahren.

5.Sinnbedürfnis:

Idealerweise beschäftigten Sie sich schon vor Ihrer Gründung mit Ihrem „Warum“. Falls nicht, dann können Sie so sicher wie das Amen in der Kirche davon ausgehen, dass diese Frage früher oder später beantwortet werden will. Unser Lebenssinn ist, wie in der Schöpfung üblich, ständigen Veränderungen unterworfen, doch um erfolgreich die eigene Gründung voranzutreiben, lohnt es sich, genau diese Frage zu klären, d.h. wo Sie sich gerade diesbezüglich befinden. So manche innovative Idee gäbe es im Wettbewerb mit all den vielfältigen Mitbewerbern ohne die Beantwortung genau jener Frage erst gar nicht. Wie immer auch Sie zum Glauben, zur Spiritualität, der Religion und der Philosophie stehen mögen, die Beschäftigung mit dem Sinn der eigenen Existenz bleibt für niemanden von uns aus. Sobald Sie Ihr Sinnbedürfnis herausgearbeitet haben, fallen Ihnen die nächsten Schritte im Unternehmerleben viel leichter, weil Sie mit diesem einen Zweck dienlich sein wollen und keine Gelegenheit auslassen, anderen davon zu berichten und damit Begeisterung schaffen werden.

Werteorientierung zahlt sich nachhaltig aus

Wer sich mit seinen Unternehmenswerten und den persönlichen Werten auseinandersetzt, diese entsprechend seiner neuen Rolle und den damit verbundenen Herausforderungen weiterentwickelt, erfährt als unternehmerisch denkende Persönlichkeit ein bunteres, erfüllenderes, konstruktiveres, produktiveres und motivierenderes Leben.

Bereits nach früheren Untersuchungen von Kotler & Heskett (1982), nach Collins & Porras (1994) und nach Dearlove & Cooper (2001) sprechen die Zahlen eine eindeutige Sprache, nämlich sich klar für die eigene Werteentwicklung zu entscheiden.

Aktuelle Studien zu diesem Thema, wie beispielsweise die der Wertekommission aus dem Jahre 2007, führen die o.g. Feststellungen in gleicher Weise weiter. Wenn Sie sich für die genauen Zahlen interessieren, empfehle ich Ihnen diesen spannenden und aussagekräftigen Blick in die Studie, siehe Link: https://www.wertekommission.de/wp-content/uploads/2015/02/WK-MP-Studie.pdf

Werteorientierte Unternehmen an sich haben:

  • ein 4-mal höheres Umsatzwachstum,
  • ein 8-mal höheres Beschäftigungswachstum und
  • einen 12-mal stärker wachsenden Aktienkurs

vorzuweisen als Unternehmen, die sich ihrer Werte weder bewusst sind, noch diese über alle Vertriebs- und Recruitingkanäle hinweg transportieren.

Fazit

Es lohnt sich nicht nur finanziell, als visionärer Veränderer der neuen Arbeitswelt seine Werte kompromisslos zu verteidigen und diese über einen ausschließlichen Profitgedanken zu stellen.

Die Zahlen sprechen für sich, Ihre Produktivität und Kreativität halten sich die Waage zu Ihrer Gesundheit und Ausgeglichenheit und lassen Sie als souveräne Gründerpersönlichkeit bei Ihren Kunden, Mitarbeitenden und Kooperationspartnern punkten. Sie ziehen Ihre Wunschkunden an und erhalten angemessene Preise für Ihre wertvollen Angebote.

Wertebasierte Führung in Unternehmen hebt Potentiale in ungeahnte Höhen, sodass echte Wettbewerbsvorteile erzielt werden, die nicht kopierbar sind und von einer unverwechselbaren Identität des Gründers sowie seines Unternehmens zeugen.

Vergessen Sie nie: Ihre Werte sind der sichere Garant für Stabilität, Identität und ein daraus abzuleitendes Wachstum, da sie das Rückgrat Ihrer Unternehmensgründung darstellen, Sie selbst als Gründungspersönlichkeit authentisch repräsentieren und mit vollster Klarheit all Ihre Entscheidungen unterstützen. Bessere und kraftvollere Ressourcen für Ihre Unternehmung können Sie nirgends sonst in der Welt finden.

Sollten Sie selbst einmal eine Werteinventur vornehmen wollen, um sich und Ihr Gründungsvorhaben auf den Prüfstand zu stellen, dann bin ich nur einen Mausklick oder Telefonanruf weit von Ihnen entfernt.

Melden Sie sich einfach für Ihr kostenloses Erstgespräch bei mir und gemeinsam finden wir Ihre Entwicklungsbedarfe schnell heraus, mit dem Ziel Ihr Business auf gesunde, stabile und wachstumsgerechte Beine zu stellen. Es wäre schließlich zu schade, Ihre guten Geschäftsideen einfach im Sande verlaufen zu lassen. Ich freue mich sehr darauf, von Ihnen zu hören.

Mit inspirierenden Grüßen aus München                  

Franziska Ambacher

changeify

Ihr Inspirationsfeuerwerk

oben