Frische Ideen zu den Themen Werte, Führung, Persönlichkeit   –   Newsletter jetzt abonnieren:  ANMELDEN
Franziska Ambacher
Persönlichkeits- und Business-Coach
Changemanagement-Consultant
Mediatorin
+49.(0)163.56.23.575
info@changeify.de
XING
facebook
instagram
linkedIn
08.11.2019

Als Einzelkämpfer im Team zu mehr Businesserfolg – eine effektive Methode, die funktioniert

Wer kennt das Gefühl als Selbständiger nicht - man ist als Einzelkämpfer oft allein mit seinen Herausforderungen und Entscheidungen, es fehlt ein professioneller Austausch, man arbeitet so vor sich hin - und wünscht sich doch eigentlich inspirierenden Austausch, Input und emotionale Unterstützung von motivierten Mitstreitern. In diesem Blogartikel stelle ich Ihnen die sogenannten Mastermind-Gruppen als eine absolut zielführende und unkomplizierte Möglichkeit vor, mit anderen Selbständigen in regelmäßigen Austausch zu treten, um die eigene Businesstätigkeit voranzubringen - und dabei Spaß zu haben!

Ich bin Sternzeichen Jungfrau, Aszendent Waage. Vor der Gründung meines Beratungs- und Coachingbüros changeify habe ich – natürlich nur aus reiner Neugierde – die astrologischen Hintergründe meines Sternzeichens gegoogelt - was für ein Schicksal!:

„Sein Venus-Schönheitssinn prädestiniert den Waage-Aszendenten für eine Karriere in der Kunst- oder Modeindustrie (Um Himmels Willen, das habe ich bereits hinter mir!). In der Arbeit als Designer, Innenarchitekt oder Kunsthändler geht der Waage-Aszendent auf (Nein, da geht mein Bruder drin auf!).

Mit ihrem höflichen und charmanten Auftreten kommen die Aszendenten Waage auch in Serviceberufen mit Kundenkontakt prima an. Ihr starker Wunsch nach Harmonie und Gerechtigkeit kann Waage-Aszendenten zu guten Richtern und Mediatoren machen (Puh, nochmals alles richtig gemacht! Denn eine zertifizierte Mediatorin bin ich ja zum Glück auch.).“

Doch vielleicht geht es Ihnen ähnlich wie mir und Sie fragen sich: was bedeuten all diese schönen (hin und wieder sogar zutreffenden Aussagen) und nett klingenden Vorannahmen für mich in meinem persönlichen Businesskontext? Bringen sie mich weiter?

Sie merken: spätestens an dieser Stelle kommen wohl die Bodenständigkeit und der Realitätssinn der Jungfrau zum Tragen!… Unterstützung und wertvoller Input von anderer Stelle sind also gefragt!

Meine Mastermind-Gruppe - Wie alles begann

Deshalb kam ein vor vier Jahren eintrudelnder Telefonanruf genau zur rechten Zeit. Wie die Jungfrau zum Kinde (da ist mein Sternzeichen schon wieder!) kam ich mit einer Gruppe von Unternehmer*innen in Kontakt, die bis heute zu einer nicht mehr wegzudenkenden, tragenden Säule meines Business-Daseins geworden ist - denn ich wurde von einer befreundeten Unternehmerin zur Teilnahme an einem regelmäßigen Austausch per Videocall eingeladen.

Doch von Anfang an:

Die übervolle Kaffeetasse habe ich morgens, kurz vor acht, gerade unfallfrei an meinen Schreibtisch jongliert, da höre ich die anderen Teilnehmer schon laut aus meinem Laptopfenster lachen.

So beginnen die im Rhythmus von zwei Wochen stattfindenden Videocalls mit den Unternehmer-Kolleginnen dieser besonderen und sehr heterogenen Gruppe immer.

Wir, das sind eine Expertin für Selbstmarketing auf LinkedIn, eine Sporttrainerin und Gesundheitsberaterin, eine Expertin für Photovoltaik, die Inhaberin eines Familiensekretariats, eine Interieur-Spezialistin, eine Beraterin rund ums Alter und ich als Persönlichkeits- und Businesscoach fühlen uns von neuer Inspiration und spannenden Tipps magisch angezogen.

Macht gute Laune und stärkt die Kompetenz

Ohne gute Laune geht es um diese Uhrzeit allerdings auch gar nicht, denn ich für meinen Geschmack bin ja eher die sprichwörtliche Eule, als die Lerche.

Doch für diesen Termin quäle ich mich gerne zeitig aus dem Bett, um frisch geduscht, hübsch zurechtgemacht (da haben die Astrologen voll ins Schwarze getroffen!) und wach freudig mein „Guten Morgen!“ in die Laptop-Kamera zu rufen.

Als Einzelkämpferinnen, die wir alle sind, kommt so ein einstündiger, regelmäßiger Austausch gerade recht – nicht nur aufgrund des spannenden fachlichen Inputs, sondern auch, damit wir nicht in unserem einsamen Kemenaten-Dasein versauern.

Kein Wochenendseminar dieser Welt kann so viel Wissen, Kompetenz und Wertschätzung vermitteln, wie der stete Austausch mit vertrauensvollen Mitstreitern und Gleichgesinnten aus dem eigenen Netzwerk.

Mastermind hat mich gefunden

Vielleicht haben Sie selbst den Begriff Mastermind-Gruppe noch nie gehört. So ging es mir vor vier Jahren nämlich auch, bis eben zu jenem Morgen, als ich den Anruf und die Einladung zu genau einer solchen Gruppe bekam.

Damals trafen sich die Mastermind-Köpfe zusätzlich noch einmal pro Quartal persönlich in Karlsruhe. Alle Teilnehmer kamen verstreut aus ganz Deutschland neugierig zusammen, um gemeinsam erfolgreicher zu sein, als eben alleine.

Die Idee: die Teilnehmer einer solchen Gruppe tauschen sich über Inhalte und Fragen in Bezug auf ihr jeweiliges Business aus und unterstützen sich gegenseitig.

Jeder einzelne in der Gruppe profitiert von den Erfahrungen und Ideen der anderen. Wer den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, erhält frische Perspektiven und neue Ideen. Unternehmer*innen aus den verschiedensten Bereichen und mit den unterschiedlichsten Werdegängen schließen sich hier zusammen und finden aufgrund ihrer konkreten Erfahrungen und ihres Spezialisten-Wissens gemeinsam Lösungen für das eigene Unternehmen.

Die Idee ist so simpel wie wirkungsvoll und obendrein machte es mir riesigen Spaß, mit so vielen unterschiedlichen Branchen und Menschen in Berührung zu kommen und dabei ständig Neues zu lernen.

Ein bunter Strauß an ungeahnten Chancen

Wenn sich Menschen gefunden haben, die die gleichen Ziele verfolgen, die sich in ihrer Servicehaltung und ihrem Menschenbild ähnlich sind und die an einem Strang ziehen wollen, indem sie bereit sind, sich an klare Absprachen und Regeln zu halten, dann ergeben sich aus solch einer Mastermind-Gruppe wundervolle Möglichkeiten, deutlich mehr zu erreichen, als wenn man nur alleine vor sich hin werkelt:

  • Motivationskick Nr. 1, egal zu welcher Tageszeit
  • Sprudelnde Inspirationsquelle, die nie versiegt
  • Steile Lernkurve für alle ist garantiert
  • Wissensaustausch nach neuesten Erkenntnissen
  • Netzwerkpartnerschaften auf- und ausbauen
  • Kontaktvermittlung zu gesuchten Experten
  • Wertvolles Feedback zu den eigenen Ideen
  • Sofort verfügbarer Erfahrungsschatz aller
  • Wirksames Gegengewicht zu den eigenen Schwächen
  • Soziale Kontrolle durch gemeinsames Commitment
  • Neue Ideen schmieden und Innovationen entwickeln
  • Kostenlose Beratungseinheiten erhalten

Als sich mir dieser bunte Strauß an ungeahnten Chancen bot, habe ich sofort erkannt, dass ich in meiner Selbständigkeit ohne eine solch fantastische Unterstützung nicht mehr sein will.

Wie eine 60-minütige Session funktioniert

So erging es auch dem harten Kern aus all den Mitgliedern, die sich ehemals in Karlsruhe trafen. Sie ahnen es schon längst: Es ist natürlich nur eine Handvoll Menschen, die bis heute, vier Jahre später, bei der Stange geblieben ist; die sich mit Herz und Verstand der Gruppe verschrieben und das Prinzip Geben, dann erst Nehmen aus dem Effeff und der vollen Überzeugung heraus beherrscht.

So finden bis heute alle zwei Wochen Videocalls statt, bei denen wir (zwischen 3 und 6 Teilnehmer*innen) im virtuellen Meetingraum nach einer ganz bestimmten Vorgehensweise in einer Stunde höchst effizient zu konkreten Lösungen gelangen:

  1. Start-Blitzlichtrunde: Jeder erzählt in wenigen Sätzen (max. 5 Minuten), was sich seit dem letzten Mastermind-Meeting beruflich für ihn oder sie getan hat. Auch ob die Aufgaben, die der jeweilige Teilnehmer sich in der letzten Session vorgenommen hatte, erledigt wurden oder was die Person ggf. davon abgehalten hat, dies zu tun (accountability). Ebenso wird eine aktuelle Frage oder ein bestimmtes Thema in den virtuellen Raum geworfen, die oder das momentan am meisten beschäftigt.
  2. Demokratische Abstimmung: Welche Frage bzw. welches Thema soll heute diskutiert werden?
  3. Austauschrunde: Jeder Teilnehmer (bis auf die fragende Person) nimmt Stellung zur Frage bzw. zum Thema, gibt Hinweise, erzählt von den eigenen Erfahrungen diesbezüglich und teilt erste Empfehlungen mit allen Teilnehmern.
  4. Antwortrunde: Die fragende Person nimmt pro Teilnehmerstimme Stellung zu den aufkommenden Ideen, Lösungsvorschlägen oder Vernetzungen und spricht bereits erste gangbare Schritte für die eigenen Weiterentwicklung aus.
  5. Abschluss-Blitzlichtrunde: Jeder spricht reihum darüber, was diesmal sein Learning ist, welche Erkenntnisse gewonnen oder konkrete Aufgaben daraus abgeleitet werden und es folgt abschließend das individuelle Commitment (max. 5 Minuten), dass bis zum nächsten Mastermindmeeting pro Teilnehmer dies oder jenes erledigt sein wird.

No-Go’s, die den Erfolg torpedieren

Damit solch einem Haufen gutgelaunter und wissbegieriger Unternehmerkolleg*innen ein erfolgreicher Austausch gelingt, müssen einige Aspekte, die bereits in der Anfangsphase dieser neu gegründeten Mastermind-Gruppe für jeden unübersehbar wurden und schnell die Spreu vom Weizen trennten, berücksichtigt werden:

1.   Absolute Zuverlässigkeit sowie Verbindlichkeit:

Ständige Verspätungen oder häufige Absagen der Call-Termine lassen keine Gruppendynamik aufkommen, sind nicht glaubwürdig und werten die Gruppenmotivation sofort massiv ab. Einen faulen Apfel in der Runde kann sich keine Gruppe, die ernsthaft weiterkommen will, leisten, weil der Respekt gegenüber der Zeit des anderen mehr gilt, als das eigene Weiterkommen.

2.   Echtes Interesse am Menschen und absoluter Wunsch nach Qualität

Wenn nur oberflächliches Geplänkel, wie beim Kaffeeklatsch, stattfindet, fehlen Inhalte und die Qualität des gemeinsamen Commitments wird verwässert. Damit Mastermind-Gruppen zu Erfolgsteams werden, braucht es das genaue Hinhören sowie die Fähigkeit, gute Fragen zu stellen und Commitments müssen zwingend eingehalten werden.

3.   Disziplin, Beachtung von Regeln und der Wille Neues zu lernen

Wer nicht offen und bereit ist für andere Sichtweisen, neue Wege zu gehen und unbekannte Strategien auszuprobieren, wird schnell Schiffbruch erleiden, denn nur wer Veränderung zulässt, kann etwas bewegen. Dabei spielen die eigene Disziplin und die uneingeschränkte Aufmerksamkeit auf das jeweilige Gegenüber eine zentrale Rolle.

4.   Egoshooter vs. Teamplayer

Mitglieder, die das Zusammentreffen nur nutzen, um sich selbst ständig in den Vordergrund zu spielen, sind fehl am Platz. Um sich stetig zu verbessern, muss die Fähigkeit zur Selbstkritik vorhanden sein oder entwickelt werden. Jedes einzelne Gruppenmitglied soll für sich mit Unterstützung der Gruppe geeignete Strategien entwickeln, um stärker in die Sichtbarkeit zu gelangen. Das gemeinsam erklärte Ziel ist das persönliche wie unternehmerische Wachstum.

Fazit

Egal in welcher Branche man tätig ist, welchen Beruf man ausübt. Selbst im Angestelltenverhältnis lässt sich jede Form von kompetentem Austausch - für den Blick über den Tellerrand oder wertvollen Input aus anderen Bereichen - immer gebrauchen. In diesem Zusammenhang werden in den Unternehmen in den letzten zwei Jahren immer häufiger WOL (Working-Out-Loud)-Zirkel fächerübergreifend eingeführt, um so den Wissenstransfer und die Innovationskraft zu stärken.

Wer selbständig tätig ist, der kann mit Hilfe einer Mastermind-Gruppe ähnlichen Austausch finden und so viel schneller zu Erfolgen kommen, als dies alleine und auf sich gestellt möglich wäre.

Wo sonst erhalten Sie beispielsweise für Ihre Homepage die wertvollsten und ehrlichsten Feedbacks, um diese zu optimieren, ohne einen Cent dafür ausgeben zu müssen?

Wo sonst gibt es die Möglichkeit, sich einen Spezialisten für rechtskonforme DSGVO-Inhalte in die Gruppe einzuladen, um gemeinsam alle Fragen rund um das Thema ein für alle Mal zu klären?

Wo sonst entwickeln Sie sich im Laufe Ihrer Businessjahre persönlich und fachlich enorm weiter, da Sie von den Workshop- und Seminarerfahrungen der anderen Gruppenmitglieder profitieren, die die Essenz ihrer Erkenntnisse mit allen Mastermind-Kollegen im Nachgang teilen?

Wo sonst gelingt es Ihnen in kürzester Zeit, den ideal zu Ihnen passenden Ansprechpartner aus dem Netzwerk aller Mastermind-Kollegen in Erfahrung zu bringen, der Sie bei Ihrem momentanen Gesuch oder bei der Erreichung Ihrer aktuellen Ziele tatkräftig unterstützen kann?

Wo sonst bekommen Sie wertvolle Anregungen und klare Regeln dafür, wie Sie mit Kunden, die Ihre Zeit allzu verschwenderisch in Anspruch nehmen, umgehen, wenn hier beispielsweise die Durchsetzungskraft zu Ihren Schwächen gehört?

Wir leben in hektischen und unübersichtlichen Zeiten, in denen das Geschäft immer komplexer wird.

Von meinen Anfangsjahren bis heute ist mir meine Mastermind-Gruppe eine unermesslich große Hilfe, wenn ich meine Fragen und Sorgen, meine Nöte und Unsicherheiten gemeinsam mit diesen spritzigen und klugen Menschen diskutieren kann, bis hin zu genialen Lösungsideen, die nur so aus allen Teilnehmern heraussprudeln.

Ich darf glücklicherweise ein Teil dieses „Teams“ sein und kann Sie jetzt nur dazu inspirieren, diesen Mehrwert selbst zu initiieren oder sich solchen Mastermind-Gruppen - den technischen Möglichkeiten im heutigen digitalen Zeitalter sei Dank nicht zwingend an Ihrem Wohn- und Arbeitsort - anzuschließen.

Gerne bin ich Ihnen mit Informationen zu solchen Gruppen behilflich – bevor Sie mir beim googeln auf World-Wide-Web-Abwege geraten, wo Sie nur Ihr Sternkreiszeichen gedeutet bekommen und womöglich davon abgehalten werden, groß zu denken…

Wenn Sie selbst längst eine Mastermind-Gruppe besuchen und dennoch konkrete Hilfe bei Ihrem Businessanliegen in Umbruchzeiten benötigen, bin ich nur einen Klick weit von Ihnen entfernt. Rufen Sie mich gleich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Ich freue mich darauf, Ihnen mit all meiner Kompetenz und meinem großen Netzwerk, zur Seite stehen zu dürfen, damit Ihr Erfolgsmoment schon bald zum Greifen nahe ist.

Ihre Franziska Ambacher

changeify

Ihr Inspirationsfeuerwerk

oben