Frische Ideen zu den Themen Werte, Führung, Persönlichkeit   –   Newsletter jetzt abonnieren:  ANMELDEN
Meine Schwerpunkte:
  • Neuorientierung und Veränderung
  • Gründung und Selbstständigkeit
  • Karriere und Beförderung
  • Kulturwandel und Changemanagement

Ulla

»Ja, ich kann's tatsächlich.«

Habe ich alles? Handtasche, meine Notizen und ausreichend Unvoreingenommenheit? Ja, alles mit an Bord. Los geht’s zu Franziska Ambacher. Sie empfängt mich nach einem vorherigen Telefon-Kennenlerngespräch zu unserem ersten Coaching-Termin mit offenen Armen, und das ist wörtlich zu nehmen. „Komm, lass dich drücken!“, begrüßt sie mich mit einem so herzlichen Lächeln über beide Backen, wie ich es selten bei jemand gesehen habe. Meine Nervosität fällt damit sofort von mir ab. Das ist für mich schon mal das erste Highlight unseres Zusammenwirkens. Viele weitere werden im Lauf der Monate folgen.

„Was hast du da denn Schönes mitgebracht?“, fragt sie mich, als wir es uns bei ihr gemütlich machen. Kaffee, Tee, Süßes, Deftiges – sie hat an alles gedacht und ich fühle mich in diesem Moment von einem wohligen Gefühl umgeben.

„Das ist meine Mini-Doktorarbeit über mich selbst“, erkläre ich und überreiche ihr ein DIN A4-Blatt. Meine Antwort bringt sie derart zum Lachen, dass sie fast nicht mehr damit aufhören kann. Ich reiche ihr meine ‚Wissenschaft‘ rüber, auf drei Spalten verteilt. Was kann ich, was kann ich nicht, was sind meine Stärken, was meine Schwächen und all so was. Ich habe quasi schon mal ein bisschen vorgearbeitet.

„Du weißt ja, was mein Auftrag an dich ist, nicht wahr?“ wiederhole ich vorsichtshalber mein Anliegen. „Ich möchte bitte von dir wissen, ob ich das kann mit dem Führungsposten!“ Meine Zweifel sind zu der Zeit riesig. Ich bin seit über 25 Jahren in einem Familienunternehmen angestellt. Nun soll ich die Führung eines Teams übernehmen. Das versetzte mich zunächst in einen Art Schockzustand. Ich? Wieso ausgerechnet ich? Das kann ich doch gar nicht und das will ich wohlmöglich auch gar nicht! Die Verantwortlichen allerdings baten mich inständig darum und ließen nicht mehr locker. Franziska soll mich nun auf den Prüfstand stellen und ich überlasse mich und meine Befähigung ihrer Beobachtung.

Dann legen wir auch schon los. Ihre blitzschnellen Synapsen beeindrucken mich. Die sind so flink, dass sie ihr Gegenüber unglaublich schnell erfassen kann. Wenn ich mir mein Durcheinander im Kopf und Herzen bei den ersten Terminen so anschaue, finde ich das umso beachtlicher. Sie erkennt augenblicklich den Kern meiner Persönlichkeit und viele andere wichtige Dinge ebenso.

„Du bist ein Leuchtturm, schon immer“, bestätigt sie mir zu Anfang. Okay, das klingt beruhigend. „Jetzt gilt es nur noch, deine Kolleginnen und Kollegen zu Mitgestalter*innen zu machen, sie zu fördern und fordern.“ Da die damit verbundenen Themen ‚Change‘ und ‚Führung‘ auch eine Wissenschaft sind, führt sie mich behutsam heran. Ihre Flipcharts dazu sind legendär. Die Hintergründe veranschaulicht sie mir durch persönliche Beispiele, eigene Erfahrungen usw. Und wenn sie das macht, ist Franziska immer intensiv bei der Sache, sodass sie damit den ganzen Raum ausfüllt. Sie steht auf, gestikuliert intensiv, setzt sich wieder hin – voller Leben und Fröhlichkeit. Doch auch die Zweifel, die ich immer wieder habe, nimmt sie auf, ändert das Tempo des Gesprächs und ist ganz bei mir.

Wie könnte ich Franziska also zusammenfassend umschreiben? Sie beruhigt, sie motiviert, sie beflügelt und sie ist immer für mich da. Wenn ich zwischendurch dringend Rat brauche, kann ich sie jederzeit anrufen. Sie ist für mich ein großer Schatz und eine enorme Bereicherung.

Dank ihr darf ich nun seit vielen Monaten täglich erleben: Ja, ich kann`s tatsächlich – und wie ich es kann! Führung und Change sind inzwischen keine Angstmacher mehr für mich. Ich gehe in meiner Rolle auf und habe nebenbei im reifen Alter Spannendes über mich selbst lernen dürfen. Daher kann ich es abschließend simpel mit dem Wert Liebe ausdrücken: Ich liebe Franziska mit ihrer Art und kann es kaum erwarten, sie bald wiederzusehen!

Direktorin, Kunst- und Kreativwirtschaft, München


Weitere ERFOLGSGESCHICHTEN

oben